Fachthemen der deutschen TEGoVA-Gruppe

Europäische Bewertungsstandards 2012

Europäische Bewertungsstandards 2009

Recognized European Valuer

Berufsausbildung: Mindimum Educational Requirements / MER 2011 (Aus- und Fortbildung)

Corporate Governance-Regeln für Immobiliengutachter

Europäisches Objekt- und Marktrating

Mortgage Backed Securities

Ausbildungsstätten für Immobilienbewerter in Deutschland


Europäische Bewertungsstandards 2012

Die europäischen Bewertungsstandards (European Valuation Standards - EVS), das so genannte Blue Book (Blaues Buch), sind die bekannteste Publikation von TEGoVA. Im Frühjahr 2012 ist die siebte Auflage der englischsprachigen Fassung erschienen, die seit März 2013 auch in deutscher Fassung vorliegt.

Die EVS 2012 wurden gegenüber der Altausgabe aus 2009 erheblich erweitert und verfügen über nunmehr drei Teile. Die Standards im engeren Sinn wurden fortgeschrieben, aber nicht verändert. Die EVA (European Valuation Applications) wurden von bislang fünf auf acht Applications ausgebaut, um der sich immer weiter verdichtenden Europäischen Rechtsetzung wie auch der wachsenden grenzüberschreitenden Dimension der Immobilienbewertung in Europa Rechnung zu tragen. Der zweite Teil enthält eine bislang einzigartige Zusammenstellung aller europäischen Rechtsnormen, die Einfluss auf die Immobilienbewertung haben können. Der dritte Teil setzt sich aus technischen Papieren zusammen, die dem Gutachter unmittelbare Unterstützung in seiner Tagesarbeit leisten sollen.

Hier finden Sie die EVS 2012 (in englischer Sprache) als pdf
Download der EVS 2012 in deutscher Sprache

Europäische Bewertungsstandards 2009

Im Frühjahr 2009 ist die sechste Auflage der englischsprachigen Fassung der Europäischen Bewertungsstandards erschienen.

Die Neuauflage der EVS war eng an die "International Valuation Standards" (IVS) angelehnt. Für Aspekte, für die ein spezieller europäischer Ansatz notwendig ist, wurden eigene Standards und Kommentierungen formuliert. Näheres ist der nachstehenden Pressemitteilung zu entnehmen. Eine deutsche Übersetzung der EVS 2009 ist über den Verband österreichischer Immobiliensachverständiger ARE (Austrian Association of Real Estate Experts) in gedruckter Form erhältlich.

Zum Herunterladen: European Valuation Standards 2009 als pdf (596 kb)
Zum Herunterladen: Pressemitteilung EVS 2009 als pdf (98 KB)


Recognized European Valuer

Aufträge für Immobilienwertgutachten werden zunehmend EU-weit vergeben. Genauso wie die Wirtschaft nach Kenndaten für die Unternehmensentwicklung sucht, weil sie die Datenflut reduzieren sollen, genauso sucht sie nach Kenndaten für die Auswahl von Sachverständigen. Es wird daher immer wichtiger, dass Sachverständige für Immobilienbewertung nach gleichen Grundsätzen qualitätsvolle Arbeit anbieten. Deshalb hat TEGoVA im Jahr 2008 das Qualitätssiegel REV entwickelt.

Die Buchstaben REV stehen als Abkürzung für "Recognized European Valuer". Interessierte Sachverständige für Immobilienbewertung sollen es verwenden dürfen, sofern sie hierzu die Anerkennung erhalten. Die Anerkennung besteht in der Garantie von Mindestfähigkeiten durch den Sachverständigen. TEGoVA stützt sich dabei auf seine Mitglieder, d. h. die nationalen Berufsverbände, die das REV an ihre Mitglieder vergeben und die Einhaltung der Qualitätsstandards überwachen. Derzeit haben 21 Berufsverbände als zwölf Ländern die Anerkennung zur Vergabe des REV. Die Zahl der REV-Immobiliensachverständigen in Europa hat sich nach der TEGoVA-Frühjahrstagung 2012 auf knapp 1.700 Gutachter erhöht.

In Deutschland haben der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger (BVS) , der Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (BDVI), der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) und der Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) die Erlaubnis erhalten, das Qualitätssiegel REV zu vergeben. Der Immobilienverband Deutschland (IVD) hat einen entsprechenden Antrag gestellt. Derzeit verfügen ca. 880 Gutachter in Deutschland über den REV-Titel.


Download REV-Broschüre (in englischer Sprache)
Download REV Produktbeschreibung als pdf (141 KB)
Download REV Leitfaden als pdf (290 KB)

Berufsausbildung: Minimum Educational Requirements / MER 2011 (Aus- und Fortbildung)

Die Mitgliedsverbände der TEGoVA verfügen bereits über eigene Normen zur Berufsqualifizierung. Um auch eine Basis für übergreifende Ausbildungsanforderungen vorweisen zu können, haben die in der TEGoVA vereinigten Berufsverbände für den Bereich der Immobilienbewertung in Europa sogenannte Mindestanforderungen an die Qualifizierung erarbeitet. Das hier vorgestellte Grundlagenpapier bezieht sich in wesentlichem Maße auf die Regelung zur Anerkennung beruflicher Befähigungsnachweise in der EU (sog. 2. Diplomrichtlinie 92/61/EWG).

Zum Herunterladen: Mindestanforderungen an die Qualifizierung (MER) als pdf (113 kb)

Corporate Governance Regeln für Immobiliengutachter

Die Berufsgrundsätze für Immobiliengutachter behandeln u.a. Unabhängigkeit, Qualifizierung und Weiterbildung, Vertraulichkeit, Sorgfalt und Vergütungstransparenz.

Zum Herunterladen: Berufsgrundsätze für Immobiliengutachter als pdf (8 kb)

Europäisches Objekt- und Marktrating

Über das Europäische Objekt- und Marktrating hat TEGoVA im Oktober 2003 einen Leitfaden für Gutachter herausgegeben. Gegenstand des Ratingverfahrens ist die Qualität und damit die mittelfristige Verkäuflichkeit der Immobilie, die auf einer Skala von eins (exzellent) bis zehn (katastrophal) abgebildet wird. Der Leitfaden gibt einen Überblick über die verwendeten Kriterien und ihre Gewichtungen zur Beurteilung der Objektqualität.


Zum Herunterladen: Europäisches Objekt- und Marktrating als pdf (262 kb)

Mortgage Backed Securities

Seit November 2002 liegt der Leitfaden für Gutachter über die "Europäische Verbriefung von Hypothekenforderungen vor". Damit kommt TEGoVA dem seit 1998 nennenswert gestiegenen Interesse an der Verbriefung von Vermögenswerten nach.


Zum Herunterladen: Europäische Verbriefung von Hypothekenforderungen als pdf (288 kb)

Ausbildungsstätten für Immobilienbewerter in Deutschland

Zur Information über Ausbildungsstätten für Immobilienbewerter bietet TEGoVA die folgende Adressensammlung an:


Zum Herunterladen: Ausbildungsstätten als pdf (14 kb)